Spezielle Interessen von Dieter

Hier findest du mehr Informationen zu den speziellen Interessen von Dieter

Weiterlesen ...

Tanzen

Hier findest du mehr Informationen zum Tanzen.

Weiterlesen ...

Schamanismus

Der Schamanismus gilt als Ursprung von Religion und Medizin. Schamanen sind zentrale religiöse Funktionsträger ihrer Kulturen. Sie vermitteln in magischer Naturverbundenheit über veränderte Bewußtseinszustände wie Traum, Trance und Ekstase zwischen den Kräften der sichtbaren und unsichtbaren Welt und regulieren so die Beziehungen zwischen Menschen, Tieren, Pflanzen, Steinen der Erde und der Geisterwelt.

Weiterlesen ...

Ganzheitliche Heilung

Die Heilung im heutigen Sinn umfasst körperliche, psychische und soziale Aspekte (biopsychosoziales Modell) des Menschen. Der Begriff Heilung bezeichnet den Prozess der Herstellung oder Wiederherstellung der körperlichen und seelischen Integrität aus einem Leiden oder einer Krankheit. Der Heilungsbegriff bezeichnet etymologisch ein Ganz-WerdenGanzheitliche Medizin ist ein Ansatz in der Gesundheitsfürsorge, wonach der ganze Mensch in seinem Lebenskontext mit der Betonung von Subjektivität und Individualität betrachtet und behandelt werden soll. Synonym werden auch die Begriffe holistische Medizin und Ganzheitsmedizin verwendet.

Danach ist der Mensch ein strukturiertes, nach außen offenes System, dessen Teile in wechselseitiger Beziehung zueinander, zum ganzen Organismus und zur Außenwelt stehen. Zu berücksichtigende Faktoren sind bei einer ärztlichen Behandlung demnach die Einheit von Körper, Seele und Geist, Ideale und Wertvorstellungen des Patienten, seine Lebensweise (Bewegung, Ernährung, Stress, Entspannung), die soziale Umwelt mit allen Beziehungen (Partner, Familie, Beruf, Mitmenschen, Gesellschaft), die natürliche Umwelt (Wasser, Boden, Luft, Klima), die künstliche Umwelt (Wohnraum, Arbeitsplatz, Technik) und auch Übersinnliches (Religion, Glaube, Spiritualität).

Der Mensch soll nicht nur ein Objekt ärztlicher Techniken sein, sondern im Sinne des Humanismus als Maß aller Dinge in seiner Ganzheit wahrgenommen und behandelt werden. Dabei werden die Methoden der wissenschaftlichen Medizin, der biologischen Medizin und alternative Heilmethoden mit Methoden der Psychotherapie zu einer einheitlichen Therapie kombiniert.

Weiterlesen ...

Neuroliguistische Programmierung

Neurolinguistisches Programmieren oder auch kurz "NLP" wurde in den 70iger Jahre von Richard Bander und John Gründer entwickelt. Es ist eine Methode, mit der man seine Kommunikation verbessern und sich persönlich weiter entwickeln kann. NLP kann in allen Lebensbereichen z.B. zwischenmenschlichen Beziehungen, Coaching, Training, Therapie, Erziehung, Sport, Spiritualität, Führung, usw. eingesetzt werden.

Weiterlesen ...

Umwelt- und Naturschutz

Ausgangspunkt des Umweltschutzes ist die Erhaltung des Lebensumfelds der Menschen und ihrer Gesundheit. Dies schließt auch den Schutz der die Menschen umgebenden Natur in einem gewissen Umfang mit ein. Der Begriff Naturschutz umfasst alle Untersuchungen und Maßnahmen zur Erhaltung und Wiederherstellung der Leistungsfähigkeit des Naturhaushaltes. Dieser soll als Lebensgrundlage des Menschen und aufgrund des eigenen Wertes der Natur geschützt werden.

Weiterlesen ...

Politik

„Politik ist die Gesamtheit aller Aktivitäten zur Vorbereitung und Herstellung gesamtgesellschaftlich verbindlicher und/oder am Gemeinwohl orientierter und der ganzen Gesellschaft zugute kommender Entscheidungen.“

                                               Thomas Meyer

Politik ist ein schwer zu umgrenzender Begriff, der im Kern seiner Bedeutung die Regelung der Angelegenheiten eines Gemeinwesens durch verbindliche Entscheidungen bezeichnet. Sehr allgemein kann jegliche Einflussnahme, Gestaltung und Durchsetzung von Forderungen und Zielen in privaten oder öffentlichen Bereichen als Politik bezeichnet werden. Das öffentliche Leben der Bürger, Handlungen und Bestrebungen zur Führung des Gemeinwesens nach innen und außen sowie Willensbildung und Entscheidungsfindung über Angelegenheiten des Gemeinwesens können als Politik beschrieben werden. In der Politikwissenschaft hat sich allgemein die Überzeugung durchgesetzt, dass Politik „die Gesamtheit aller Interaktionen definiert, die auf die autoritative (durch eine anerkannte Gewalt allgemein verbindliche) Verteilung von Werten (materielle wie Geld oder nicht-materielle wie Demokratie) abzielen“. Politisches Handeln kann durch folgenden Merksatz charakterisiert werden: „Soziales Handeln, das auf Entscheidungen und Steuerungsmechanismen ausgerichtet ist, die allgemein verbindlich sind und das Zusammenleben von Menschen regeln“.

Weiterlesen ...

Religionen und interreligiöser Dialog

Interreligiöser Dialog isim Idealfall gleichberechtigter, respektvollen und kritischer Meinungsaustausch zwischen Religionsgemeinschaften. Er umfasst die Begegnung und die Zusammenarbeit in Alltag zwischen Vertretern und Angehörigen verschiedener Religionen. Über Sinn und die Erfolgs­aussichten des Dialoges der Religionen gibt es seit Beginn religiöser Aufzeichnungen Auseinandersetzungen. Interreligiöser Dialog kann viele Formen annehmen: Gespräche im Alltag, Führungen in der eigenen Kirche, gemeinsame Peergruppen, gemeinsame soziale Projekte, Mitarbeit bzw. Zusammenarbeit in interreligiösen Organisationen.

Wissenschaft

Die Wissenschaft ist der Inbegriff der Gesamtheit menschlichen Wissens der Erkenntnisse und Erfahrungen einer Zeitepoche, welches systematisch gesammelt, aufbewahrt, gelehrt und tradiert wird.

Die Wissenschaft ist ein System der Erkenntnisse über die wesentlichen Eigenschaften, kausalen Zusammenhänge und Gesetzmäßigkeiten der Natur, Technik, Gesellschaft und des Denkens, das in Form von Begriffen, Kategorien, Maßbestimmungen, Gesetzen, Theorien und Hypothesen fixiert wird. In der Wissenschaft überleben nur Theorien (im Gegensatz zur Philosophie), die sich an der Erfahrung bewähren.

Die Wissenschaft ist auch die Gesamtheit von Erkenntnissen und Erfahrungen, die sich auf einen Gegenstandsbereich beziehen und in einem Begründungszusammenhang stehen. Das Wissen eines begrenzten Gegenstandsbereich kennzeichnet die Einzelwissenschaft, die sich in einen theoretischen und einen angewandten Bereich gliedert und mit fortschreitender Differenzierung eine Reihe von Teildisziplinen hervorbringen kann.

Mit Wissenschaft ist auch der methodische Prozess intersubjektiv nachvollziehbaren Forschens und Erkennens in einem bestimmten Bereich gemeint, der ein begründetes, geordnetes und gesichertes Wissen hervorbringt. Methodisch kennzeichnet die Wissenschaft das gesicherte und im Begründungszusammenhang von Sätzen gestellte Wissen, welches kommunizierbar und überprüfbar ist sowie bestimmten wissenschaftlichen Kriterien folgt. Wissenschaft bezeichnet somit ein zusammenhängendes System von Aussagen, Theorien und Verfahrensweisen, das strengen Prüfungen der Geltung unterzogen wurde und mit dem Anspruch objektiver, überpersönlicher Gültigkeit verbunden ist.

Philosophie

In der Philosophie wird versucht, die Welt und die menschliche Existenz zu ergründen, zu deuten und zu verstehen.

Von anderen Wissenschaften unterscheidet sie sich dadurch, dass sie sich oft nicht auf ein spezielles Gebiet oder eine bestimmte Methodologie begrenzt, sondern durch die Art ihrer Fragestellungen und ihre besondere Herangehensweise an ihre vielfältigen Gegenstandsbereiche charakterisiert ist.

In der antiken Philosophie entfaltete sich das systematische und wissenschaftlich orientierte Denken. Im Lauf der Jahrhunderte differenzierten sich die unterschiedlichen Methoden und Disziplinen der Welterschließung und der Wissenschaften direkt oder mittelbar aus der Philosophie, zum Teil auch in Abgrenzung zu irrationalen oder religiösen Weltbildern oder Mythen.

Kerngebiete der Philosophie sind die Logik (die Wissenschaft des folgerichtigen Denkens), die Ethik (die Wissenschaft des rechten Handelns) und die Metaphysik (die Wissenschaft des Seins und der Wirklichkeit). Weitere Grunddisziplinen sind die Erkenntnis- und Wissenschaftstheorie, die sich mit den Möglichkeiten des Erkenntnisgewinns im Allgemeinen bzw. speziell mit den Erkenntnisweisen der unterschiedlichen Einzelwissenschaften beschäftigen.

Astrologie

Die Astrologie spielte in nahezu jeder Hochkultur eine bedeutende Rolle. Besonders erwähnenswert ist die chinesische Astrologie, und die indische, arabische, indianische und keltische Astrologie. In jeweils unterschiedlicher Weise wurden Horoskope, Sternzeichen, Tierkreiszeichen, Häuser und Felder gebildet und gedeutet. Astrologie ist mehr als nur ein Orakel, oder eine Methode, sich und sein Sternzeichen besser kennenzulernen. Die Beschäftigung mit der Astrologie kann dem Leben einen tieferen Sinn verleihen. Um diesen Sinn des Lebens zu ergründen, werfen wir einen Blick auf unsere kosmische Heimat, die Erde, den Mond und das Sonnensystem.

Westliche Mysterientradition

Die westliche Mysterientradition wurde im letzten Jahrhundert von Samuel Liddel MacGregor Mathers einem Mitgründer des „Hermetic Order of the Golden Dawn“ entwickelt und gepflegt. Helena Petrovna Blavatsky brachte durch die Theosophie die östliche Metaphysik, östliche Meditationstechniken und östliche okkulte Lehre nach Westen.  MacGregor Mathers wollte mit der westliche Mysterientradition darauf hinweisen, dass es im Westen eine eigene jahrtausendealte hermetische und mystische Tradition gibt, die auf die Bedürfnisse des westlichen Menschen abgestimmt ist.

Soziales Netzwerk

Angelika's Facebook-Seite

Dieter's Facebook-Seite

Hilfe